KUNSTHAUS LANGENBERG Alldiekunst - Kunstsammlung "Die Grundsteinkisten "- Skulpturenweg

Das Kunsthaus Langenberg bietet bei ALLDIEKUNST neben fast wöchentlich statt findenden Veranstaltungen im Bereich Musik, Kabarett und Theater auch hochwertige Kunstausstellungen. Weiterhin gibt es das kunstpädagogische Projekt Kunst for Kids, eine Offene Bühne für Nachwuchskünstler, den PhiloTalk und natürlich den beliebten Vinylabend "Alldie legt auf". Im Wandelgang des Historischen Bürgerhauses Langenberg" befindet sich die Kunstsammlung "Die Grundsteinkisten" als Dauerausstellung. Weiterhin befindet sich der Skulpturenweg "Skulptour" im Aufbau.

Veranstaltungen
Ticketbuchungen

Aktuelle Ausstellung

Anna Schriever – Rainer Storck
12. Mai 2024 bis 14. Juli 2024

Kunstsammlung
Die Grundsteinkisten

Sa 14 -16 und So 14 bis 17 Uhr

Die Show der 1000 Möglichkeiten

07. Juni - 19.30 Uhr

Improtheather Phönixallee

Kunsthaus Logo

In Vorbereitung

06. bis 09. Februar 2025

Der Blaue Reiter

Im Juni nur 1 Vinylabend

Freitag, den 21. Juni 2024
leider schon ausverkauft

Tuchfühlung New Edition
New Edition 7 Segel

Im Sommer 1997 prägten die Segel das Stadtbild von Velbert-Langenberg.
Zweihundert internationale Kunstschaffende realisierten das Konzept von Norbert
Bauer „Tuchfühlung Die Haut – das Gewand – das Haus“ und verwandelten
Langenberg in ein Mekka der Kunst im öffentlichen Raum.
Seit 2022 erinnern nun 14 reproduzierte Segel dauerhaft an diesen Sommer und
prägen mit der Ausstellung der Grundsteinkiste, der Hasenskulptur von Heinrich
Brummack das „Norbert – Bauer – Ufer“.

New Edition 7 Segel

Der Skulpturenpfad durch Langenberg ab 2024/25

Ein Skulpturenweg, dessen Charakter und Individualität durch die Einbindung künstlerischer Objekte in den städtischen Raum geprägt sein soll, muss eine Attraktivität besitzen, die sich aus der Kunst selbst erschließt.

Brückenschlag Jens J Meyer

Der Blaue Reiter

ist ein inklusives, integratives Tanztheaterprojekt, das bei Alldiekunst zur Aufführung kommt. Das Tanztheater orientiert sich an der Bewegung des „Blauen Reiters“ um Wassily Kandinsky, Franz Marc und Gabriele Münter, u.v.a., die in der Zeit ab 1911 in ihrer Kunst den Aufbruch in die Moderne wagten. 1912 gaben sie im Piper Verlag den Almanach „Der Blaue Reiter“ heraus mit Texten, Bildern, Essays, Sonaten und einer Oper.
Im Tanztheater „Der Blaue Reiter“ geht es um die Darstellung dieser Bewegung durch Sprache, Gesang, Klang, Bewegung und Rhythmus. Die Aufführungen des Tanztheaters finden am 06. (Premiere), 07., 08. und 09. Februar 2025 sowie am 04. und 05. Oktober 2025 im Rahmen des Festivals Kulturtandem des KSL.NRW statt (Kompetenzzentrum Selbstbestimmtes Leben, Regierungsbezirk Düsseldorf).
Im Vorfeld der Aufführungen wird es 4 vorbereitende Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung geben, die angeleitet werden von einem kompetenten inklusiven Team, um die Auseinandersetzung mit dem „Blauen Reiter“ und das Verständnis des Stücks zu fördern und dabei auf die Bedürfnisse aller Interessierten eingehen zu können. Die Termine und Inhalte der Workshops werden noch bekannt gegeben.
Die Stück-Entwicklung unter der Regie und Projektleitung von Martina Beate Mann wird von einer/m Choreografen/in begleitet; bei den Aufführungen wird es durch Gebärdensprache und im Vorfeld (Flyer etc.) durch Leichte Sprache zugänglich gemacht. Auch ein Programmheft in Leichter Sprache ist geplant.